Die besten Podcast-Mikrofone für unter 500€

Tips

In diesem Preissegment werden dich die Mikrofone über eine lange Zeit begleiten.

244€ – Das Shure MV 7-S

Kommen wir zur Podcast-Königsklasse: Das Shure MV 7-S ist 2020 herausgekommen und ist out-of-the-box fantastisch. Du kannst es direkt per USB an deinen Computer anschließen, aber auch ein gewöhnliches Mikro-Kabel (per XLR) verwenden. Das ist praktisch, wenn du mal mehrere Gäste gleichzeitig mit einem Interface aufnimmst. (Was das ist? Dazu mehr in Option 2). Soundtechnisch ist dieses Mikro absolut im Profi-Bereich. Da gibts nichts daran auszusetzen. Am Mikro selbst kannst du deine Kopfhörer anschließen und dich ohne Verzögerung während der Aufnahme selbst hören. Ein praktischer Mute-Button ist auch dabei.

Shure MV 7-S auf Amazon ansehen

Die Marke Shure ist so ziemlich in jedem Studio und auf jeder Bühne vertreten. Sie ist absoluter Industriestandard. Mit diesem Setup bist du bestens ausgerüstet für jeden noch so professionellen Podcast.

Zusätzlich zum Mikrofon brauchst du nur ein Stativ oder eine Klemme für den Schreibtisch und ein USB-Kabel.

389€ – Shure SM7B

Das SM7B ist das Podcast-Flaggschiff von Shure und auch noch viel mehr darüber hinaus. Radiosender benutzen es zur Moderation und es ist ein fantastisches Gesangsmikro. Unter anderem wird damit Gemischtes Hack und Fest und Flauschig aufgenommen.

SM7B auf Amazon ansehen

Im Unterschied zur Option 1 ist das SM7B etwas klarer im Sound und nimmt alles ein wenig detailreicher auf. Bemerkbar macht sich der Unterschied aber erst, wenn man viel Erfahrung in der Bearbeitung von Audio gesammelt hat.

Der große Unterschied zur Option 1 ist, dass beim Kauf des Mikros noch nicht Schluss ist. Damit du anfangen kannst aufzunehmen brauchst du
1. ein XLR-Kabel und
2. einen Vorverstärker, der das Mikrofonsignal zur Aufnahme lauter macht. 

Um die Aufnahme dann in den Computer zu bekommen, brauchst du 

3. ein Audio-Interface. Das ist eine externe Soundkarte für den Computer, die das analoge Signal des Mikros übersetzt und per USB an deinen Rechner schickt. An jeder dieser Bausteine kannst du in Zukunft beliebig viel upgraden und somit den Sound immer weiter verbessern.

Ein solides Basis-Setup ist das Scarlett 2i2 Interface von Focusrite und der Vorverstärker von Thomanns Hausmarke.

Dazu kommt noch 

4. ein Mikrofonarm von Rode.

Hinweis: dieser Blogeintrag enthält Werbung und Affiliate-Links. Wir verdienen einen niedrigen einstelligen Prozentsatz, wenn du die genannte Technik über unsere Links kaufst. Hierfür sind wir sehr dankbar, weil die HearOn Community und Datenbank nur mit deiner Unterstützung weiter existieren kann!