Tristan “Stan” Lehmann

Nach einem ersten Praktikum beim Branchen-Gigant Electronic Arts in Köln fand Tristan Lehmann 2009 den Berufseinstieg als Creative Producer beim Kölner Tonstudio rain productions. Hier zeichnete er vor allem verantwortlich für die deutschen Lokalisierungen großer Video- und Computerspielproduktionen wie z.B. “Battlefield 3” oder “Harry Potter”. Ab 2012 betreute er als Creative Director für Gameforge in Karlsruhe die europäische Version von AION Free-to-Play. In der selben Funktion wechselte er 2015 zum Streaming-Anbieter maxdome und wirkte dort unter anderem auch als Geburtshelfer an den ersten beiden Staffeln der Erfolgs-Serie “jerks.” mit.

Seit 2019 ist er als einer von drei internen Initiatoren am Aufbau und dem Betrieb von “FYEO | For Your Ears Only” – der Audio-Plattform von ProSiebenSat.1 – beteiligt und verantwortet dort hauptsächlich den Content.

Nach einem ersten Praktikum beim Branchen-Gigant Electronic Arts in Köln fand Tristan Lehmann 2009 den Berufseinstieg als Creative Producer beim Kölner Tonstudio rain productions. Hier zeichnete er vor allem verantwortlich für die deutschen Lokalisierungen großer Video- und Computerspielproduktionen wie z.B. “Battlefield 3” oder “Harry Potter”. Ab 2012 betreute er als Creative Director für Gameforge in Karlsruhe die europäische Version von AION Free-to-Play. In der selben Funktion wechselte er 2015 zum Streaming-Anbieter maxdome und wirkte dort unter anderem auch als Geburtshelfer an den ersten beiden Staffeln der Erfolgs-Serie “jerks.” mit.

Seit 2019 ist er als einer von drei internen Initiatoren am Aufbau und dem Betrieb von “FYEO | For Your Ears Only” – der Audio-Plattform von ProSiebenSat.1 – beteiligt und verantwortet dort hauptsächlich den Content.



Fotograf: Jürgen Morgenroth © ProSiebenSat.1 / Jürgen Morgenroth